Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Mira Schneider

Mobil: 0650 7030323

Mira Schneider, BSc

Ergotherapeutin


  

Arbeitsschwerpunkte

Mein ergotherapeutischer Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Kindern jeglichen Alters bei

  • Entwicklungsverzögerungen
  • Zerebralen Bewegungsstörungen
  • Auffälligkeiten in der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Sensomotorischer Entwicklungsrückstand
  • Legasthenie und Dyskalkulie
  • Fein- und graphomotorischen Auffälligkeiten
  • Schwierigkeiten in der Handlungs- und Bewegungsplanung
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten, ADHS

Eine ressourcen- und klientenorientierte Therapie ist Teil meines ganzheitlichen Ansatzes. Alltagshandlungen, Spiel- und Bewegungsangebote, sensorische Angebote sowie funktionelles Training werden gezielt auf die Bedürfnisse und den Alltag des Kindes abgestimmt und entsprechend eingesetzt. Eltern– und Umfeldberatung sehe ich ebenso als wichtigen Bestandteil meines therapeutischen Angebotes.

Zusätzlich biete ich „Klettern als Therapie“ an. Klettern ist in der Ergotherapie mittlerweile ein vielversprechendes Therapiemedium. Dabei können motorische Fähigkeiten (Gleichgewicht, Koordination oder Greifformen) sowie sensorische Fähigkeiten (Kraft- und Bewegungsdosierung, taktile Wahrnehmung, Bewegungsplanung) und kognitive Fähigkeiten (Konzentration, Handlungsplanung, Einhalten von Regeln und Grenzen) optimal gefördert werden.


 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2017
    -   Selbständige Tätigkeit in der Praxis Mundwerk

    -   Ergotherapeutin an der Neuropädiatrie- Klinik Innsbruck

  • 2013 - 2017
    -   Ergotherapeutische Tätigkeit im Therapie und Förderzentrum „Die Eule“
  • 2012 Abschluss des Bachelorstudiums Ergotherapie an der FHG in Innsbruck

  

Fort - und Weiterbildungen

  • Sensorische Integrationstherapie nach Jean Ayres
  • „Geschickte Hände“ Grundkurs-Förderung der fein– und graphomotorischen Fähigkeiten bei Kindern
  • Klettern als Therapie
  • Fernstudium zur diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (Dyskalkulie in Ausbildung)