Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lisa Fiedler

Mobil: 0676 6257165

Lisa Fiedler, BEd, BSc

Logopädin


„Kinder sind keine Fässer die gefüllt, sondern Feuer die entzündet werden wollen.“ (F. Rabelais)

  

Arbeitsschwerpunkte

Kinder und Jugendliche 

Diagnostik, Therapie und Beratung bei

  • Sprachentwicklungsstörungen/-verzögerungen in den Bereichen Grammatik, Aussprache, Wortschatz
  • Schwierigkeiten im Spracherwerb
  • Redeflussstörungen wie Stottern oder Poltern
  • Sprachentwicklungsstörungen bei Hörstörungen, auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen, genetischen Erkrankungen, Autismus, Cerebralparesen...
  • Myofunktionellen Störungen, wie z. B. zur Unterstützung und Vorbeugung einer kieferorthopädischen Behandlung

Erwachsene

Diagnostik, Therapie und Beratung bei

  • Neurologischen Erkrankungen (z.B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, bei Multipler Sklerose, Parkinson, Demenz…):
    - Lähmung des Gesichtsnervs (Fazialisparese)
    - Sprach- und Sprechstörungen (Aphasie/Dysarthrie)
    - Störungen des Schluckens (Dysphagie)  
  • Stimmstörungen (Dysphonie)
  • Myofunktionelle Störungen (z.B. zur Unterstützung/Vorbeugung einer kieferorthopädischen Behandlung)
  • Artikulationsstörungen

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 2017
    -   Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für Gesundheitsberufe Tirol (Studiengang Logopädie)
    -   Arbeit als freiberufliche Logopädin in der Praxis Mund-Werk
    -   Mitglied im österreichischen Fachverband für Logopäden „logopädieaustria“
    -   Arbeit als Logopädin im Zentrum für Hör- und Sprachstörungen in Mils
  • 2016
    -   Arbeit als Logopädin im Therapie- und Förderzentrum „Die Eule“ in Imst und Zams
    -   Abschluss des Bachelorstudiengangs für Logopädie in Innsbruck
  • 2013 Abschluss des Bachelorstudiengangs für Volksschullehramt

  

Fort - und Weiterbildungen

  • Seminar „Manuelle Schlucktherapie I“ in Hochzirl
  • Fortbildung „Das SZET-Konzept: Schlucken und Zungenruhelage effizient therapieren“ in Ulm
  • Fortbildung „Migrantenkinder in der Logopädie – Aus der Praxis für die Praxis“ in Innsbruck
  • Fortbildung „ESGRAF 4-8 und KONTEXTOPTIMIERUNG: Evidenzbasierte Diagnose und Therapie grammatischer Störungen im Kindesalter“ in Köln
  • Tag der Logopädie 2015 „Gedacht – Gelernt: Probleme beim Schreiben – Lesen – Rechnen“ in Salzburg