Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eva Bärner

Mobil: 0664 73106169

Arbeit in der Lebensschule Rehoboth, Namibia

Eva Bärner

Logopädin


 

Arbeitsschwerpunkte

Ich habe viel Erfahrung und arbeite gerne

  • mit Kindern, deren Sprache auffällig, in ihrer Entwicklung verzögert oder auf Grund von Behinderungen  gestört ist
  • mit Schulkindern, denen Lernen und Konzentration Schwierigkeiten bereiten
  • mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Probleme haben mit Mundatmung, falscher Zungenlage und –funktion
  • mit neurologischen Patienten
  • mit körperlich und geistig behinderten Menschen.

In der Therapie orientiere ich mich an der normalen Entwicklung und bemühe mich, sie möglichst ganzheitlich zu gestalten. Mit der Methode der Neurofunktionellen Reorganisation nach B. Padovan (Padovan-Therapie), die ich seit 1989 anwende, habe ich diesbezüglich sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie umfasst sowohl Körperübungen für die Wahrnehmungsintegration, motorische Koordination und Haltung als auch Atem- und Mundübungen zur  Vorbereitung des Sprechens. Nähere Information unter padovan-gesellschaft.de


 

Beruflicher Werdegang

  • 1975 Abschluss der Ausbildung zur Diplomierten Logopädin in Innsbruck
  • 1975 - 1992 Anstellung an der Psychotherapeutischen Abteilung der Innsbrucker Kinderklinik
  • 1981 - 1992 freiberufliche Mitarbeit in der Praxis von Mathilde Furtenbach
  • Ab 1985 aktive Mitarbeit im Tiroler Logopädenverband: 4 Jahre als Vorsitzende, anschließend 10 Jahre in der Organisation von Fortbildungskursen
  • 1993 Gründung der Praxisgemeinschaft in Innsbruck, Michael-Gaismairstr.11
  • Lehrtätigkeit an der Akademie für Medizinisch-Technische Berufe (Logopädie-Ausbildung), Unterweisung von Praktikantinnen, Betreuung von Diplomarbeiten
  • 2002 – 2010 Seminartätigkeit für das PGA Linz im Rahmen der Weiterbildung zur SI-MototherapeutIn
  • 2012 - 2014 Seminartätigkeit an der Donau-Universität Krems im Rahmen des Lehrgangs zur Akademischen SI-MototherapeutIn  
  • Seit 2005 unentgeltliche Arbeit in Namibia
    Im Rahmen von mehrwöchigen Aufenthalten leiste ich therapeutische Arbeit mit behinderten Kindern und Erwachsenen in einer Tagesstätte in Rehoboth und halte Kurse für Eltern, Lehrer und Fachpersonal in Rehoboth und Windhoek. Seit 2011 werde ich dabei vom deutschen Senior-Expert-Service unterstützt.

 

Fort - und Weiterbildungen

In der Zeit meiner Tätigkeit ist das Wissen über Medizin, Therapie und logopädiespezifische Themen stark gewachsen. Da es mir ein Bedürfnis war, an dieser Entwicklung teilzuhaben, habe ich sehr viele Fortbildungen besucht.

Aus- und Weiterbildungen, die meine Arbeit besonders geprägt haben:

  • Bobath-Kurs
  • Wahrnehmungsförderung nach Affolter/Sonderegger
  • Neurofunktionelle Reorganisation nach B. Padovan
  • Mototherapie bei sensorischen Integrationsstörungen nach G. Kesper
  • ORT und NET nach C.Morales/Brondo
  • Myofunktionelle Therapie nach Garliner/Bolten/M. Furtenbach
  • Manuelle Stimmtherapie nach G. Münch
  • Dysphagie nach Pfaller
  • Facialisparese nach Altmann